Verbundpartner

Weil Technik den Menschen unterstützt.

Die intensive und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren sieben Verbundpartnern aus Praxis und Wissenschaft ist ein zentraler Bestandteil für die Umsetzung und den Erfolg unseres Zukunftszentrums ZUKIPRO.

Die koordinierte Vernetzung unserer Partner aus Praxis und Wissenschaft im Arbeitsalltag und der fokussierte inhaltliche Austausch untereinander, aber auch die jeweilige tiefe Verankerung unserer Verbundpartner im zugehörigen Fachbereich stellen eine grundlegende Säule zur ganzheitlichen Befähigung unserer Zielgruppe dar. So gelingt es ZUKIPRO differenzierte Perspektiven einnehmen zu können und die jeweilige Expertise sinnvoll für die Bedarfe und Ziele der hessischen KMU einzusetzen.

Leitung & Koordination

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH)

Die RWTH Aachen University ist Vorhabenträger, koordiniert den Verbund ZUKIPRO und ist durch zwei Fachbereiche vertreten. Das Manufacturing Technology Institute MTI leitet das Projekt strategisch und operativ und befähigt die Säule Beraten durch die Themen Digitale Technologien, Transformation und …

… Nachhaltigkeit, primär in der Produktionstechnik. Das MTI erarbeitet gemeinsam mit Industriepartnern praxisgerechte und anwendungsorientierte Lösungen für die Fertigung der Zukunft. Auf Basis einer richtungsweisenden Grundlagenforschung sowie der anwendungsorientierten Forschung im Bereich der Fertigungstechnik gelingt der nachhaltige Wissens- und Innovationstransfer in die Unternehmenslandschaft.

Weiterhin befähigt der Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement & Informationsmanagement im Maschinenbau (IQS) am Werkzeugmaschinenlabor WZL die Säule Qualifizieren durch technologie- und praxisnahe innovative Qualifizierungskonzepte für Beschäftigte. Das WZL hat langjährige Expertise in der Untersuchung und menschzentrierten Gestaltung soziotechnischer Systeme. Dabei werden sowohl technische Fragestellungen wie die Integration von KI zur Entscheidungsunterstützung als auch sozialwissenschaftlich geprägte Untersuchungen zu relevanten Kompetenzen und Qualifizierungsmaßnahmen für Industrie 4.0 durchgeführt.

Produktionstechnik | Digitalisierung Mensch & Künstliche Intelligenz

Manufacturing Technology Institute der
RWTH Aachen University

Campus-Boulevard 30

52074 Aachen

Tobias Kaufmann, M. Sc.

  +49 241 80-24962

  t.kaufmann@mti.rwth-aachen.de

 Webseite

 

Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen University

Campus-Boulevard 30

52074 Aachen

Dipl. Marcos Galdino

  +49 178 67 323 21

  m.galdino@wzl-mq.rwth-aachen.de

 Webseite

Wissenschaftliche Partner

Universität Kassel

Die Universität Kassel ist mit drei Fachgebieten vertreten. Das Fachgebiet für Wirtschaftsinformatik (Prof. Dr. Jan Marco Leimeister) zeichnet sich u. a. durch …

… Anwendungsnähe, Gestaltungsorientierung und Integration ökonomischer, technischer und sozialer Aspekte aus, wie beispielsweise die Gestaltung, Einführung und das Management von IT-gestützten Organisationsformen und Innovationen. Das Fachgebiet Mensch-Maschine-Systemtechnik (Prof. Dr.-Ing. Ludger Schmidt) setzt sich in Forschung und Lehre mit der benutzerorientierten Gestaltung von effektiven und effizienten Mensch-Maschine-Systemen in einem interdisziplinären Ansatz auseinander. Dabei wird das Ziel verfolgt, das Zusammenwirken des Menschen mit technischen Geräten und Anlagen zu optimieren. Das Fachgebiet Kommunikationselektronik (ComTec) (Prof. Dr.-Ing. Klaus David) erarbeitet innovative Anwendungen in den Bereichen maschinelles Lernen und KI.

 

Fachgebiet Wirtschaftsinformatik der Universität Kassel

Pfannkuchstr. 1

34121 Kassel

Anna Hupe, M. Sc
   +49 561 804-6085

  anna.hupe@uni-kassel.de

 Webseite

 

Fachgebiet Mensch-Maschine-Systemtechnik der Universität Kassel

Mönchebergstraße 7

34125 Kassel

Johannes Funk, M. Sc.

   +49 561 804-7081

  J.Funk@uni-kassel.de

Webseite

 

Fachgebiet Kommunikationstechnik der Universität Kassel

Wilhelmshöher Allee 73

34121 Kassel

Lars Mathuseck, M. Sc. u. Johann Götz, M. Sc.

   +49 561 804-6070

    +49 561 804-6071

 lars.mathuseck@comtec.eecs.uni-kassel.de

 johann.goetz@comtec.eecs.uni-kassel.de

Webseite

Praxispartner

Regionalmanagement Nordhessen GmbH

Regionalmanagement Nordhessen GmbH (RMNH): RMNH, deren Gesellschafter die Handwerkskammer Kassel (HWK), die IHK Kassel-Marburg, …

… die Stadt Kassel und die fünf nordhessischen Landkreise sind, ist seit 2002 verantwortlich für die Clusterentwicklung in der Region mit den Schwerpunkten Erneuerbare Energien, Gesundheit, Mobilität, Tourismus und IT. Die Cluster haben aktive Netzwerkorganisationen, welche die regionalen Stakeholder einbinden. Dadurch verfügt die RMNH über die erforderlichen Fähigkeiten der Akquisition, Information und Erstinformation von Projektteilnehmenden sowie der Veranstaltungsorganisation.

Praxisimpulse | Vernetzung | Austausch | Diffusion

Regionalmanagement Nordhessen GmbH
Obere Königsstraße 8 / Rathaus
34117 Kassel

   +49 561 115

   servicecenter@kassel.de

   Webseite

Wissenschaftliche Partner

Technische Universität Darmstadt

Der Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik | Software & Digital Business an der Technischen Universität Darmstadt beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit der …

… Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Die Wirtschaftsinformatiker*innen betrachten sowohl die Managementperspektive als auch den Einsatz innovativer digitaler Technologien, wie Künstliche Intelligenz, Cloud Computing, das Metaverse, ChatGPT oder auch einfach die Nutzung moderner Standardsoftware. Gleichzeitig wird stets der verantwortungsvolle Umgang mit den digitalen Technologien berücksichtigt, wenn Grenzen, Leitplanken und ein Wertekompass für den Einsatz digitaler Technologien notwendig sind.

Die enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft ist ein zentraler Bestandteil des Arbeitens in Forschung und Lehre. Die Vision der TUD besteht darin, methodisch exzellente Forschung mit Praxisorientierung zu kombinieren und einen nachhaltigen Nutzen für Wirtschaft und Gesellschaft zu erzielen. Dabei wird mit Unternehmen aus verschiedenen Branchen und unterschiedlicher Größe eng, meist langfristig und immer intensiv zusammengearbeitet.

Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft

Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik | Software & Digital Business an der TU Darmstadt

Hochschulstr. 1

64289 Darmstadt

Helena Müller, M. Sc.

   +49 6151 16-24339

  Helena.mueller@tu-darmstadt.de

   Webseite

Wissenschaftliche Partner

Institut für Technologie und Arbeit ITA

Institut für Technologie und Arbeit e.V. (ITA): Das ITA ist ein arbeitswissenschaftliches Forschungsinstitut an der TU Kaiserslautern. In zahlreichen Projekten werden anwendungsorientierte …

… Lösungsansätze, u. a. bzgl. Arbeitsgestaltung und Organisationsentwicklung, entwickelt und erforscht. ITA erprobt innovative Formate zur Sensibilisierung, Unterstützung und Qualifizierung und besitzt Expertise in der zielgruppenspezifischen Aufbereitung von Forschungsergebnissen. Bspw. wurden eine digitale Lernplattform und ein Digitalisierungs-Planspiel realisiert. Kompetenzen des ITA sind u. a. die humanorientierte Ausgestaltung von digitalen Technologien, die Stakeholdereinbindung im digitalen Transformationsprozess und die Analyse von Implikationen des Technologieeinsatzes.

 

Digitalisierung | Künstliche Intelligenz  Arbeitsgestaltung | Mensch

Institut für Technologie und Arbeit ITA
Trippstadter Straße 113
D-67663 Kaiserslautern

   +49 631 – 20583-0

   info@ita-kl.de

   Webseite

Praxispartner

Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg

IHK Kassel-Marburg / IHK Hessen innovativ: Die IHK Kassel-Marburg ist eine große Flächenkammer und hat 86.000 Mitgliedsunternehmen. Sie ist eingebunden …

… in die Gemeinschaftseinrichtung hessischer IHK „IHK Hessen innovativ“, die als regionale Beratungsstelle für Technologietransfer fungiert und den Zugang zu den Unternehmen hessenweit gewährleistet. Zur Kernaufgabe der Innovationsberater*innen gehören Einstiegsberatungen, z. B. zum Schutzrechtemanagement, zu Finanzierungsmöglichkeiten oder zum Technologietransfer.

Praxisimpulse | Vernetzung | Austausch | Diffusion

Industrie-und Handelskammer Kassel-Marburg
Kurfürstenstraße 9
34117 Kassel

   +49 561 7891-0

   info@kassel.ihk.de

   Webseite

Praxispartner

BTQ-Kassel – Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung im ver.di Bildungswerk im Lande Hessen e.V

Die BTQ Kassel bietet Ihnen arbeitnehmer*innenorientierte Beratung und informative Seminare  zu den vielfältigen Feldern der betrieblichen Mitbestimmung. Die Berater*innen entwickeln mit und für …

… Betriebsräte und Beschäftigte Strategien und Konzepte zur flexiblen und präventiven Gestaltung von Arbeit. Wir bringen die Perspektiven der Betriebsräte und Beschäftigen sowie unsere Expertise zu tarifvertraglichen und rechtlichen Rahmenbedingungen in ZUKIPRO ein und integrieren dies in die zielgruppenspezifische Qualifizierung und Beratung.


BTQ-Kassel – Beratungsstelle für Technologiefolgen und Qualifizierung im ver.di Bildungswerk im Lande Hessen e.V

Ansprechpartner*in
Isabelle Puccini
Königstor 35, 34117 Kassel
Tel.: +49 69 2569 1907
E-mail:btq@btq-kassel.de

   Webseite

ZUKIPRO
Unser Kontaktformular

Tobias Kaufmann
Projektleiter ZUKIPRO

 

Tobias Kaufmann (RWTH Aachen University)

E-Mail: T.kaufmann@zukipro.de

Tel.: +49 241 80 24962

    →  Nehmen Sie bitte zu folgenden Themen mit mir Kontakt auf:

      Informieren  Beraten  Lernen & Qualifizieren  Umsetzen

      ZuZ - Netzwerk  Presse  Infomaterial  Partnerschaft  Sonstiges

    →  Zustimmung zu DSGVO Bestimmungen:

      Ja, ich möchte gern über Aktivitäten und Veranstaltungen des ZUKIPRO informiert werden und bin an Befragungen und ihren Ergebnissen interessiert.

    ZUKIPRO

    Bleiben wir in Kontakt!

    Bereit, den nächsten Schritt zu gehen?
    Kontaktieren Sie uns noch heute und entdecken Sie, wie wir gemeinsam Ihre Ziele verwirklichen können!

    Förderprogramm Zukunftszentren

    Die Zukunft ist jetzt.

    Besuchen Sie gerne die Seiten unserer Regionalen Zukunftszentren um sich zu informieren. 
Die ESF- und Bundes-Förderprogramme „Zukunftszentren“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) unterstützen seit 2019 in Ostdeutschland mit den Regionalen Zukunftszentren und seit Mitte 2021 bundesweit mit den Zukunftszentren (KI) vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und ihre Beschäftigten, den digitalen Wandel zu gestalten und langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.

    Bleiben Sie mit uns in Kontakt!

    Bereit, den nächsten Schritt zu gehen? Kontaktieren Sie uns noch heute und entdecken Sie, wie wir gemeinsam Ihre Ziele verwirklichen können!